Buchvorstellung: "Claudio Pizarro – Karriere ohne Ende"

09. April 2019


Claudio Pizarro – genannt „Pizza“ 1999 kam er das erste Mal zu Werder – und schlug gleich groß ein. Inzwischen ist er zum fünften Mal hier. Ist mittlerweile Werders Rekordtorschütze, ältester Bundesliga-Torschütze... und Liebling der Werder-Fans. Nach 20 Jahren erfolgreicher Karriere im europäischen

Fußball erscheint jetzt die von Reimar Paul geschriebene Biografie zu dieser lebenden Legende.

Vorgestellt wird sie am 9. April um 19.00 Uhr im Ostkurven-Saal. Eine Veranstaltung vom Fan-Projekt Bremen und dem Verlag Die Werkstatt

"Dieser Mann ist ein Wunder. Er ist der am häufigsten eingesetzte ausländische Spieler in der Bundesliga. Er schoss die meisten „ausländischen“ Tore in der Ligageschichte, er ist Rekordtorschütze des SV Werder Bremen und seit dem 16. Februar mit seinem fabulösen Treffer in der Nachspielzeit bei Hertha BSC auch der älteste Torschütze der Bundesligageschichte. Vor allem aber ist er mit 40 Jahren noch immer auf höchstem Leistungsniveau unterwegs: Claudia Pizarro, ein Spieler, der Bundesligageschichte geschrieben hat und noch schreibt. Darüber hinaus ist „Pizza“ Liebling der Fans. Sein freches Grinsen und sein umgängliches Wesen lassen dem Peruaner die Herzen zufl iegen, zumal er auf dem Spielfeld die Ärmel hochkrempeln kann und sich auch damit Respekt verschafft. Reimar Paul hat Claudio Pizarros Weg über viele Jahre verfolgt und skizziert ihn von seinen Anfängen in Perus Hauptstadt Lima bis auf die glitzernden Bühnen des Weltfußballs – Werder Bremen, FC Bayern, Chelsea London. Bereits mit 17 Jahren debütierte er im peruanischen Profifußball. 1999 kam „Pizza“ erstmals zu Werder Bremen, einem Verein, zu dem er noch vierweitere Male wechseln sollte.

Reimar Paul beschreibt, wie aus dem lebenslustigen und gewitzten Sunnyboy, der früher oft mit seinem unkonventionellen Verhalten aneckte, eine wichtige Säule in seinen jeweiligen Mannschaften wurde. „Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht. Etwas Schöneres kann es nicht geben“, sagt Pizarro selbst über seine Karriere, die einfach nicht enden will. Damit ist alles gesagt."

Reimar Paul (Jahrgang 1955) stammt aus Rotenburg bei Bremen und lebt seit langem in Göttingen. Als freier Journalist schreibt er u.a. für die Nachrichtenagentur epd, die taz, den Tagesspiegel, den Weser-Kurier und das Neue Deutschland. Seine Fußball-Liebegilt dem SV Werder, in Mexiko und Zentralamerika war er viele Jahre unterwegs.